Die Kristallelemente (Band 3): Der purpurne Klang des Eises

 


Der purpurne Klang des Eises
Autorin:  B.E.Pfeiffer
Seitenzahl: 289
Verlag: Sternensandverlag
Reihe: Die Kristallelemente
ErschienenApril 2021
Genre: Fantasy

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei dem "Sternensandverlag" für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar. 

Klappentext:

Wind, aus Angst zerrissen, überwindet tiefen Schmerz … Nyneve wächst behütet und privilegiert auf, ehe sie mit einem Schlag alles verliert. Sie sieht ihren Liebsten sterben, wird von Piraten gefangen genommen, kann nicht mehr sprechen und nun soll sie auch noch auf die Purpurne Insel gebracht und dort geopfert werden. Als sie von unerwarteter Seite Hilfe erhält, muss sie sich mit dem Gedanken anfreunden, dass so etwas wie Magie tatsächlich existieren könnte. Und obwohl sie sich vehement dagegen wehrt, scheint sie eine Schlüsselrolle in dem bevorstehenden Kampf um die Welt zu spielen.
Sind das alles lächerliche Hirngespinste oder ist es eine Möglichkeit, ein neues Leben zu beginnen?

Meine Meinung:

Nun befinden wir uns tatsächlich schon im dritten Band der Geschichte rund um die "Kristallelemente": Bereits zwei spannende Bücher durften wir lesen und noch ist es nicht vorbei. Denn der große Kampf steht noch bevor und es gilt noch einige Abenteuer zu bestreiten.

Ich werde versuchen, in meiner Rezension nicht zu viel zu verraten, um nicht zu spoilern, zumal es ja schon der dritte Band ist. Im Fokus steht diesmal die junge Nyneve, die von jetzt auf gleich alles verliert, was ihr Leben ausmacht. Ihr gewohntes Leben, ihre Liebe und sogar ihre Stimme. Doch als wäre das nicht genug, soll plötzlich auch noch Magie in ihrem Leben existieren und die Purpurne Insel soll mit ihr in Verbindung stehen. Doch kann es wirklich sein, dass das alles wahr ist und sie eine größere Rolle in diesem wichtigen und entscheidenden Kampf spielen könnte?

Nyneve ist eine Protagonistin, die mich sehr berührt hat. Ihr Schicksal wird sehr emotional und tiefgründig dargestellt und man kann gar nicht anders, als mit ihr zu leiden. Man spürt beim Lesen regelrecht ihren Schmerz, insbesondere den über ihre Verluste. Dass sie nicht mal mehr ihre Stimme hat, machte es sehr faszinierend, das Buch zu lesen, denn es ist ja mal etwas anderes, wenn man im Prinzip nur die Gedanken der Person genauer betrachten kann, da die normale Artikulation fehlt. Das ist der Autorin in meinen Augen sehr gut gelungen. Auch diesmal lernen wir eine magische Begleiterin in Form eines Tieres kennen, das Nyneve zur Seite steht und für sie da ist, wenn es darauf ankommt. Es ist ein steiniger Weg den sie beschreiten muss, aber auch ein spannender, was das Lesen zu einem absoluten Erlebnis macht.

Ich finde es toll, wie die Autorin die vorhergehenden Bände immer wieder mit verknüpft und ein tolles Gesamtkunstwerk schafft. Erneut begegnen wir den bereits bekannten Charakteren aus den Vorgängerbänden, die wieder ihre ganz eigene wichtige Rolle spielen. Sie werden sehr schön mit eingebunden und wirken keinesfalls nur wie Randfiguren. Und es ist immer wieder toll, wieder etwas von ihnen zu lesen und dass sie nicht einfach in der Versenkung verschwinden. Der rote Faden der sich dabei auch durch die Reihe zieht ist der Autorin sehr gut gelungen und es greift alles ineinander und passt perfekt zusammen.

Alles in allem ist auch der dritte Band der Kristallelemente wieder eine tolle Lesereise, die sich perfekt an die bisherigen beiden Bände anfügt. Es war toll, wieder in diese Welt zu reisen und wer die Bände 1 und 2 mochte, der sollte sich diesen dritten definitiv nicht entgehen lassen. Er steckt voller Wunder und Abenteuer, Hoffnung und Leid, Liebe und Schmerz. Eine wunderbare Mischung und in meinen Augen eine absolut würdige Fortsetzung!

Fazit: 
Erneut eine wunderschöne Fortsetzung der Reihe voller Magie, Zauber und Gefühl. Das ist noch nicht das Ende und ich bin umso gespannter, wie es am Ende ausgehen wird. Für diesen dritten Band gibt es volle 5 Sternchen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten