Christmas Deal

        


Christmas Deal
Autorin: Vi Keeland/Penelope Ward
Seitenzahl: 135
Verlag: Lyx
Erschienen: November 2020
Genre: Liebe

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei "NetGalley" und dem Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar!

Klappentext:

Riley Kennedy ist genervt. Immer wieder landen ihre E-Mails bei ihrem Kollegen Kennedy Riley. Doch statt sie einfach weiterzuleiten, gibt dieser stets auch noch seine unpassenden Kommentare dazu ab. Als sie sich auf der Weihnachtsparty dann gegenüber stehen, will Riley die Gelegenheit nutzen, ihm endlich ordentlich die Meinung zu sagen. Doch ehe sie sich versieht, hat sie der attraktive Kennedy zu einem Weihnachtdeal überredet: Er spielt ihren Freund auf der Weihnachtsparty ihrer Mutter, dafür begleitet sie ihn auf eine Hochzeit. Doch was, wenn aus dem Deal auf einmal etwas Echtes wird?

Meine Meinung:

Ich muss sagen, dass es bei diesem Buch zwei Dinge waren, die mich auf Anhieb dazu brachten, es lesen zu wollen. Zum Einen das Cover samt Titel. Ich stehe total auf weihnachtliche Geschichten und hier war auf den ersten Blick deutlich, dass es den entsprechenden Touch haben würde. Punkt Zwei ist das Autorenduo, das mich bisher einfach immer wieder überzeugen konnte und daher hatte ich keinen Zweifel, dass ich diese Geschichte würde lesen müssen. 

Und gleich zu Beginn geht es witzig zu. Denn die Email für die Protagonistin Riley Kennedy ist versehentlich bei einem Kollegen aus einem anderen Büro gelandet, Kennedy Riley. Lustig, oder? Mein erster Gedanke an dieser Stelle war: verdammt, wenn die beiden mal heiraten, wie heißen die dann??? Das war bereits der erste Punkt, an dem ich lachen musste. Natürlich war klar, dass sich hier eine zarte Liebesgeschichte entwickeln würde, das steht außer Frage. Und so ist es eben auch. Denn die beiden finden sich unerwartet zu einem Weihnachtsdeal zusammen und erkennen bald, dass sie eigentlich ganz gut harmonieren. Aber was wäre eine Geschichte, wenn nicht irgendwo auch noch ein paar Probleme und Sorgen auftauchen würden? Genau. Also, es wird spannend.

Die Geschichte ist in sich wirklich kurz, was eigentlich sehr schade ist, da sie wirklich enorm viel hergibt. Allerdings ist das nichts Schlechtes. Es ist eben mal ein kurzes Buch für zwischendurch, das mit weihnachtlichen Elementen, Charme und Humor punkten kann. Und natürlich mit einer Liebesgeschichte, das ist ja klar. Ich fand die beiden Protagonisten zusammen echt zauberhaft und wie eingangs bereits erwähnt, musste ich oftmals ziemlich lachen. Es liest sich einfach ungemein charmant und es müssen ja nicht immer über 300 Seiten sein, um eine schöne Geschichte zu erschaffen. 
Natürlich spiegelt sich die Länge des Buches auch in der recht raschen Entwicklung wieder, aber damit muss man an dieser Stelle eben einfach rechnen.
Der Schreibstil ist gewohnt leicht und locker und man liest die Seiten recht rasant weg. Man kann sich hier einfach mal ein bisschen verzaubern lassen und gerade in der aktuellen Situation braucht man genau sowas. Es ist einfach ein nettes kleines Paket, das man hier auspacken darf und ich fand es wahnsinnig unterhaltsam. Für Fans des Duos definitiv ein Muss und wer einfach mal kurzzeitig in eine romantisch süße Geschichte eintauchen will, der ist hier genau richtig.

Fazit:
Eine schöne weihnachtliche Kurzgeschichte, die mit Humor und Romantik punkten kann. Sehr angenehm für zwischendurch, daher 5 Sternchen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten